Das letzte Wochenende…

… vor der Klinik steht jetzt bevor. Ziemlich wahrscheinlich.
Und ich ….ich habe meine Hausaufgaben nicht gemacht.

So gut wie nicht.
Ich schäme mich. Ich schäme mich so. Nicht mal das kann ich.
So schwer ist das doch nicht?
Aber da bäumen sich hier Leute auf und verhindern und verhindern. Auf unterschiedlichste Art und Weise.

Ich müsste mich doch wehren können?
Meine Güte kann doch so schwer nicht sein.

Stell dich nicht so an.

Ich finde mich schrecklich.
Und heute fahren wir nochmal zu Frau Socke.
Ich habe nichts zu sagen. Es ist alles so leer.
Mein Kopf noch am meisten.

Ich kann nicht sagen, wie doof ich mich finde. Keine Hausaufgaben. Wenns dumm läuft, werde ich mit leeren Händen hinfahren und Frau Lamm total enttäuschen.
Während sie versprochen hat, noch ein paar Bücher zu lesen, hab ich meinen Teil der Abmachung dann nicht eingehalten.
So kann ich mich doch nicht blicken lassen.
Sowas darf nicht passieren. Man muss zuverlässig sein.

Ach Mist ey.

Ich hab Angst

Ich hab Angst. Ich hab Angst. Ich hab Angst.
Ist alles, was sich im Kopf dreht. Eine kleine Stimme.
Eigentlich weiß ich nicht warum. Denn der Körper ist ruhig. Die Angst kommt dort nicht an.
Warum Angst? Wovor?
Ich habe keinen blassen Schimmer.

Ich hab Angst.
Wovor?
Ich hab Angst.
Hallo? Aber warum denn? Kann ich dir helfen?
Ich hab Angst.
Eine Träne sammelt sich.
Was kann ich tun?
Ich hab Angst.
Möchtest du ein Stofftier?
Ich hab Angst.
Okay. Guck mal wir sind hier zu Hause. Alles ist gut. Niemand tut uns hier etwas.
Ich hab Angst.

So geht das schon den ganzen Tag.
Ich weiß nicht mehr weiter.

Nächte wie diese…

… mir tut die ganze verdammte Fresse hm… Kauleiste weh. Jeder verdammte einzelne Zahn schmerzt.
Schon seit Tagen merke ich, dass wir Nachts wohl wieder extremst aufbeißen.
Das linke Ohr ist dicht (vom Kiefermuskel eingesperrt), der Trigeminus zickt auf der selben Seite, das rechte Ohr tut weh.
Der ganze Kopf tut weh.
Alpträume ohne Ende. Wir wachen wimmernd auf.
Nicht immer zeigt unsere Uhr auch Träume an.
Entweder sie erkennt das nicht…was ich für unwahrscheinlich halte, weil es nicht immer so ist oder es ist, (wie jemand innen sagt) „echt“.
Halbschlafwiedererleben. Schlaf-flashbacks.
Ich habe keinen Zugang zu Inhalten (mehr), ich fühle mich nur, als hätte mich der berühmt/berüchtigte Sightsseingbus überfahren.
Der, den ihr auch alle schon kennt.

Meine To Do Liste kennt kein Erbarmen. Aber ich liege gut in der Zeit. Bisher.
Nur nicht nachlassen!

Letzte Nacht hat sich tatsächlich Crax der Rabe in unseren Arm geschlichen. Ich glaube, das habe ich nicht geträumt.
Heute morgen saß er wieder, als könnte ihn kein Wässerchen trüben, am Kopfende.
Jaja heimlich still und leise. :-)

Aber mein Kopf!
Bäh.

Sorry ich musste mal eine Runde jammern.
Luna

Plörre ohne Substanz

Es ist ….es ist nicht erlaubt verschiedene Dinge zu tun oder zu denken.
Meistens fällt es nicht mal uns selbst auf.

Es ist als ob zwischen dem Körperbenutzer, der/dem jeweiligen Innie, der gerade den Körper besitzt, und dem Außen, eine Art Filter sitzt.
Wie ein Kaffeefilter, der den ganzen festen „Prütt“ zurückhält und nur eine dünne, durchsichtige Plörre durchlässt.

Weiterlesen „Plörre ohne Substanz“

Warum? Vielleicht weil…

Selbst Frau Socke stellt immer wieder diese Frage, auf die wir keine Antwort haben.

Sie fragt: „Warum lassen die euch nicht einfach in Ruhe?“
Warum jagen die Täter euch weiter?
Warum so viel Aufwand?
Warum, wenn Sie doch Therapie machen und Gegenwehr zeigen.
Warum, wenn es doch brisant für die Täter werden könnte?
Warum sagen die nicht (böse gesagt) „Ach wir haben doch noch genug andere, Nachschub gibt es auch immer.“
Warum kann denen das deswegen nicht vollkommen egal sein, wenn jemand nicht mehr dabei sein möchte und das „Spielzeug“ sowieso schon kaputt ist, weil es beginnt, Dinge zu verstehen?

Weiterlesen „Warum? Vielleicht weil…“