Von Bushosen und anderem Ekel

 

Ist ein ganz ganz großes Thema, wie ich gerade feststelle.

In einem Forum, in dem ich mich herumtreibe, gab es das Thema gerade und ich stelle fest, wie unterschiedlich das Thema im Inneren ankommt. Was als eklig empfunden wird und was nicht.

Weiterlesen „Von Bushosen und anderem Ekel“

Muffen und Sausen. Obdachlosigkeit ist KEIN Verbrechen. Hinsehen!

Ich bin gerade heim gekommen.

Heute war Physio und danach waren wir noch fix in der City zum Duschgel einkaufen.
Da stehen wir gerade so herum, rauchen eine und warten darauf, von MM abgeholt zu werden…
Da sitzt gegenüber unserer üblichen Abholstelle ganz oft so ein Obdachloser.
Und er saß da, friedlich. Der ist immer freundlich und unaufdringlich und alles!
Da geht da so ein …Sorry … echter Penner! Arschloch! Flachwixxer an dem vorbei und holt aus dem Nichts aus, schlägt den Obdachlosen auf den Kopf, tritt hinterher, reißt ihn von der Mauer, und tritt weiter zu.

Der Obdachlose schreit um Hilfe und alle sehen weg und gehen weiter.

Ich natürlich nicht.
Abstand, rein ins Geschäft um ein bisschen außer der Gefahrenzone zu sein und die Polizei gerufen!
Die kamen schnell. Ich blieb als Zeugin und davon allein war der Herr Obdachlose so gerührt, dass er das weinen anfing. Weil sonst nie jemand etwas gesehen haben will.

Meine Aussage und meine Daten wurden aufgenommen. Der Typ log sich da drum herum, dass sich die Balken bogen. Aber ich hatte ja alles genau mitbekommen.
Ich hoffe, die kriegen ihn dran diesen Drecksack.

Mal ehrlich! Das geht gar nicht!

Obdachlosigkeit ist kein Verbrechen!

Jetzt hab ich natürlich ein bisschen Angst, dass sich der Typ an mir das nächste Mal, wenn er mich mal trifft, rächt. Ich bin keine unauffällige Person das kann der sich sicher merken.
Aber ich hab trotzdem das Richtige getan!

Aber demnächst werde ich mich in der City wohl doch noch ein bisschen unsicherer fühlen.

Jay